WAHRHEIT 1.5

Ein Politthriller von Gutmenschen und Schlafschafen

Julia ist Anwältin. Sie verklagt einen großen Energiekonzern und die Landesregierung, weil bei der Räumung eines Dorfes für den Braunkohleabbau nicht alles korrekt gelaufen ist. Noch fehlen ihr eindeutige Beweise. Ein Informant soll sie liefern. Durch einen Fehler bei der Onlinerecherche gerät sie an Philipp, einen erfolglosen Journalisten. Eine Verwechslung mit Folgen. Phillip wittert seine Chance auf die große Story, die ihn endlich bekannt machen könnte. Zwischen den beiden entsteht ein Katz- und Maus-Spiel und etwas, mit dem Julia und Philipp nicht gerechnet hätten. Dann wird es gefährlich.

WAHRHEIT 1.5 spielt in naher Zukunft. Berlin wird regiert von einer grün-schwarzen Koalition, die AfD wird wieder stärker, die Angst vor einer neuen Pandemie wird größer.

WAHRHEIT 1.5 ist ein politischer Theaterthriller, der unsere Probleme der Gegenwart aufgreift und zuspitzt. Mit Spannung, Satire und Gefühl. Mona und Kris Köhler haben das Stück zusammen mit Stefan Keim entwickelt. Gemeinsam haben sie schon die erfolgreiche Komödie „Mach´s noch einmal, Mona Lisa“ und viele weitere Theaterabende entwickelt. In ihrem neusten Werk widmen sie sich den zeitgemäßen Fragestellungen der Klima- und Umweltpolitik. Dabei bedienen sie sich bei echten Fällen, Nachrichten und Diskussionen aus den sozialen Netzwerken.

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur
und Medien. Supported by Fonds Darstellende Künste with funds from the Federal Government Commissioner for
Culture and the Media.

Dramaturgie: Stefan Keim

Darsteller: Mona & Kris Köhler

Assistenz: Maria Sichelschmidt

Wer uns einfach nur kontaktieren möchte, kann das gerne hier tun!

K4 Kontaktformular